Verpackungen im MEDICAL-Bereich

Im Auftrag der Gesundheit

Wir bieten für den qualitativ hohen und anspruchsvollen Pharmamarkt eine umfassende Dienstleistungspalette an. Dazu gehören Produkte im Steril-, Beutel- und Folienbereich. Speziell für Pharmaanwendungen bieten wir die pharmedX® Verbundfolien an, die je nach Bedarf vielseitig einsetzbar sind.

Selbstverständlich gewährleisten wir höchste Produktsicherheit durch die Einhaltung der GMP-Standards und aller erforderlichen Prozessabläufen, der Implementierung der BRC/IoP Hygienestandards und des integrierten Umwelt- und Arbeitssicherheits-Managements.

Siegelrandbeutel mit Zipper für Pharmaanwendung

Für Testline Clinical Diagnostics Ltd. hat die Wipf AG einen Hochbarriere Siegelrandbeutel für Mikrotiterplatten hergestellt. Die exzellente Barriere-Funktion der pharmedX® Verbundfolie gewährleistet einen optimalen Feuchtigkeits- und Lichtschutz. Neben all diesen Eigenschaften ist der Siegelrandbeutel aber auch verbraucherfreundlich, denn für eine einfache Öffnung ohne Hilfsmittel sorgen die Einreisskerben und die Doppel-Laserperforation. Der Beutel lässt sich mit diesen Conveniencehilfen besonders leicht und hygienisch öffnen. Nach Verwendung werden die Beutel mit dem integrierten Zipper wieder verschlossen und gekühlt aufbewahrt.

Hygienisch sauber und dicht verpackt

Für Aesculap, eine Sparte der B. Braun Melsungen AG, hat Wipf AG die Verpackung für den Gewebekleber Histoacryl® entwickelt. Die sterile Kunststoffampulle mit abdrehbarer Spitze ist in einem sterilfähigen Siegelrandbeutel mit Barriere abgepackt. Die im Tiefdruck bedruckte pharmedX® Spezialfolie schützt  den Inhalt einwandfrei vor Oxidation, Austrocknung und Wirkstoffverlust. Um eine einfache Handhabung bei der Verwendung zu garantieren, wurden die  Einzelverpackungen mit der Easy-Peel Funktion ausgestattet. Mit der Easy-Peel Öffnungshilfe kann die Verpackung selbst mit  Handschuhen einfach geöffnet werden.

Wipf Verbundmaterial bietet hohe Barriere Eigenschaften

Seit einigen Jahren wird unbedrucktes Laminat von Wipf AG für den NICORETTE® Inhaler als Verschluss für die Barex Kunststoffpatronen verwendet. Das innovative Nikotinersatzprodukt wird von McNeil AB in Helsingborg, Schweden, produziert. Das verwendete Verbundmaterial bietet extrem hohe Barriere Eigenschaften gegen­über Gasen wie Sauerstoff und Stickstoff sowie eine sehr gute chemische Beständigkeit ge­genüber vielen weiteren Substanzen. Die Barriere gegenüber Aromastoffen, Duftstoffen, natürlichen und flüchtigen Be­standteilen ist herausragend, so dass es zu keiner, oder nur einer vernachlässigbaren Wechselwirkung zwi­schen Verpackung und Inhalt kommt.