Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
This website uses cookies to enable certain functions and to improve your user experience. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies.


Auswahl von Wipf-Verpackungen

Der greifbare Unterschied – PAPER LOOK Verpackungen

Erinnern Sie sich? Ihre Eltern haben Sie damals bestimmt auch vor der heissen Herdplatte gewarnt: «Nicht anfassen!» legten sie uns nahe, «die Herdplatte ist heiss – du verbrennst die Finger.»

Dass sie tatsächlich heiss war, konnte man erahnen: Das Wasser begann, auf ihr zu kochen. Vielleicht wurde sie sogar rot und signalisierte: «Vorsicht, heiss».

Haben Sie Ihren Eltern geglaubt? Oder ging es Ihnen ähnlich wie mir und Sie mussten sich zuerst persönlich davon überzeugen – mit einem zögerlichen Griff auf die heisse Herdplatte. Erst von diesem Augenblick an war man sich sicher: Ja, die Herdplatte ist wirklich heiss. Denn erst der Tastsinn vermittelt Wahrheit. Mit ihm erfühlen wir Realität.

Was diese Geschichte mit Verpackungen zu tun hat, fragen Sie sich? Dies erfahren Sie im folgenden Artikel.

Der Verpackungs-Urwald

Konsumentinnen und Konsumenten haben es nicht leicht. Die Läden ähneln mit ihrem enormen Angebot an Produkten einem Urwald: Aus allen Himmelsrichtungen lachen uns Verpackungen in allen Farben und Formen entgegen und versprechen mit Design und Funktionalität, die Besten zu sein.

Produzentinnen und Produzenten stehen vor einer ähnlichen Herausforderung wie die Kundschaft. Mit viel Herzblut haben sie ein Produkt entwickelt und möchten, dass sich die Konsumenten davon überzeugen.

Aber wie soll man sich nur von der ganzen Fülle an Produkten in den Geschäften abheben? Wie kann ein Hersteller sein Produkt so in Szene setzen, dass es von der Kundschaft wahrgenommen wird?

Denn schon längst kann ein Produkt nicht mehr «nur» mit seiner Qualität überzeugen. Marketing und damit auch die Verpackung haben im Einzelhandel eine unangefochtene Stellung eingenommen.

Verpackungen vermitteln Werte

Wie wichtig die Verpackung für ein Produkt ist, haben wir im Artikel «Sieben Anforderungen an die Verpackung» erklärt. Heute gehen wir der Kommunikationsfunktion der Verpackung auf die Spur. 

Die Verpackung präsentiert Ihr Produkt nach aussen. Sie ist wie ein kleines, kostenloses Plakat am Point of Sale, ein Werbespot im Regal. Lassen Sie diese Gelegenheit nicht ungenutzt. 

Im Gegensatz zu einem Plakat oder einem TV-Spot hat die Verpackung jedoch einen matchentscheidenden Vorteil: Im Laden ist sie der erste greifbare Kontaktpunkt zwischen Ihren Kundinnen und Kunden auf der einen und Ihrem Produkt beziehungsweise Ihrer Marke auf der anderen Seite.

Gute Verpackungen fallen im Regal auf und überzeugen

Eine wichtige kommunikative Funktion der Verpackung ist der Transport des Nutzenversprechens. Dank moderner Verpackungstechnologien und mit Innovationsgeist können wir diese Nutzenversprechen wortwörtlich greifbar machen.

Wie wir das machen? Indem wir in die Kommunikation einen weiteren Sinn mit einbeziehen: die Haptik/den Tastsinn.

Denken Sie zurück an das Beispiel mit der Herdplatte. In der Werbung erzählen uns Anbieterinnen und Anbieter täglich etwas über die Wertigkeit oder die Nachhaltigkeit eines Produktes. Wir sehen. Wir hören. Wir lesen.

Richtig glauben können wir diese Botschaften jedoch erst, wenn wir ein Produkt in die Hände nehmen, in es hineinbeissen, es trinken oder es benutzen. Meistens ist dies jedoch erst nach dem Kauf möglich.

Was wäre aber, wenn eine Kundin oder ein Kunde schon im Laden das Markenversprechen mit seinen Händen verifizieren könnte? Darüber haben wir uns Gedanken gemacht und mit PAPER LOOK eine Lösung gefunden.

Einheitlich kommunizieren

Die Verpackung muss authentisch und ehrlich sein, die Eigenschaften und das Markenversprechen widerspiegeln. Dies kann natürlich visuell geschehen. Ein edles Design signalisiert ein hochwertiges Produkt. Ein etwas «einfacheres» Design suggeriert vielleicht eher ein Produkt mit einem Preisvorteil. Heute können wir jedoch weitergehen. Sie können Ihr Produkt respektive Ihre Verpackung zusätzlich über die Haptik von der Konkurrenz abheben. 

Gleiche Botschaften über verschiedene Kanäle. Nur so wirkt ein Produkt glaubhaft. Nur so verinnerlicht sich eine Konsumentin oder ein Konsument dessen Werte. Sagen Sie nicht nur, dass Ihr Produkt nachhaltig und/oder wertig ist. Zeigen Sie es. Und zwar über alle möglichen sensorischen Möglichkeiten. 

Natürlich können Sie dazu Ihr Produkt nicht in eine x-beliebige Verpackung stecken. Schliesslich muss die Verpackung nicht nur übers Design, sondern auch mit weiteren Funktionen wie Schutz, Hygiene, Haltbarkeit und Logistikfähigkeit überzeugen.

Haptisch abheben

Die Lösung: PAPER LOOK. So heisst die papierähnliche Verpackung, die sich wie Papier anfühlt, jedoch die Verpackungstrends im Hinblick auf Gesundheit und Convenience ebenso erfüllt wie die hohen Anforderungen an eine jede Verpackung. 

Das Besondere an einer PAPER LOOK Verpackung ist, dass man durch die strukturierte Oberfläche das Gefühl hat, echtes Papier in den Händen zu halten. Anders als bei herkömmlichen Verpackungen werden Kundinnen und Kunden durch den Griff ins Regal somit auch über den Tastsinn angesprochen. Und dank dieser neuartigen Technologie ergeben sich vielversprechende Möglichkeiten in der Gestaltung. 

Neben Matt- und Glanzeffekten können zusätzlich zur PAPER LOOK Oberfläche verschiedene Conveniencehilfen wie Einreisskerben, Laserperforation, Zipper, Ausguss und Sichtfenster eingesetzt werden. Durch diese Verpackungsinnovation können nebst trockenen auch nasse Füllgüter abgepackt werden.

Warum die Haptik überhaupt wichtig ist

Verpackungen mit besonderen haptischen Reizen wie beispielsweise einer strukturierten Oberfläche, die sich nach Papier anfühlt, beeinflussen die Kaufentscheidungen positiv. Der Teufel steckt im Detail. 

Der Tastsinn hat für das Erleben und Verstehen von Produkten und Botschaften eine bedeutsame, wenngleich bislang unterschätzte Bedeutung. Je mehr Sinne angesprochen werden, desto stärker ist die Botschaft einer Verpackung und umso eher prägt sich der Mensch diese Botschaft ein. 

Und es ist keine Neuigkeit, dass der Preis, den Menschen zu zahlen bereit sind, nicht vom objektiven Wert einer Leistung abhängt, sondern vom wahrgenommenen Wert.

Wagen wir einen Blick in die Praxis

Die Tage der Wassermelone und kalten Gurkensuppen sind für dieses Jahr gezählt. Die Tage werden kälter und kürzer. Rechtzeitig zur Fondue-Saison brachte Gerber ihr neustes Produkt auf den Markt: das Mélange Maison – die Hausmischung. Mit dieser Fondue-Mischung punktet Gerber bei den anspruchsvollen Frisch-Fondue-Liebhaberinnen und -Liebhabern.

Und wie immer, wenn es um verpackte Produkte geht: Nicht nur die inneren Werte zählen. Die Verpackung muss das Markenversprechen mit tragen. Zusammen mit den Verpackungsspezialistinnen und -spezialisten der Wipf AG erreichte dies Gerber. 

  • Nimmt man die neue Gerber-Verpackung in die Hände, erinnert das einen an eine frische Käsemischung in der Papiertüte aus der Käserei. Mit dem Unterschied, dass die Gerberverpackung dank Verbundfolien alle hygienischen Anforderungen der Grossverteiler erfüllt, um eine lange Haltbarkeit und eine einfache Aufbewahrung zu erreichen. Das Geheimnis: der PAPER-LOOK Haptiklack. 
  • In der Kommunikation vom neuen Gerber Fondue ist die Rede von «frisch geriebenem Schweizer Käse.» Mit dem Sichtfenster zeigt Gerber schon im Laden, dass dem auch wirklich so ist. Konsumentinnen und Konsumenten müssen die Katze nicht im Sack kaufen.

 

Quellen: Hartmann O. & Haupt S. 2016. Touch! Der Haptik-Effekt im multisensorischen Marketing. Freiburg: Haufe-Lexware GmbH & Co. KG

Flexible Verpackungslösungen auf höchstem Niveau

Die Wipf AG entwickelt und produziert hochdichte Verpackungsfolien und Beutel für die Lebensmittel-, Pharma- und die Non-Food- Industrie. Das Unternehmen beschäftigt 200 Mitarbeitende und gehört zu den führenden Verpackungsherstellern in Europa. 2014 feierte das traditionsreiche Unternehmen ihr 100-jähriges Bestehen.

Möchten Sie mehr über unser Angebot erfahren?

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Ihre Wipf AG

 

T +41 44 947 22 11 | info@wipf.ch

 

Blog abonnieren

 

 

Go back