Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
This website uses cookies to enable certain functions and to improve your user experience. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies.


Lock 3 – der antimikrobielle Lack für flexible Verpackungen

Verpackungen gehen durch sehr viele Hände, bis sie beim Endverbraucher zu Hause landen. Das kann die Übertragung von Bakterien und Viren begünstigen. Viele Hygienekonzepte können dieses Problem oftmals gar nicht umfassend "greifen".

Um die Keimlast auf Oberflächen dauerhaft zu reduzieren, gab es bislang die Möglichkeit der Oberflächenbedruckung von Papier und Kartonagen (z. B. Tischunterlagen, Menükarten von Airlines, Prospekte, Broschüren, Zeitschriften) mit dem antimikrobiellen Lack Lock 3.

Nach umfassender Weiterentwicklung gibt es diesen Drucklack nun speziell für die Beschichtung von Folien und Beuteln. Das hilft Hygienelücken zu schliessen und ist eine echte Innovation auf dem Gebiet der flexiblen Verpackungen. Lock 3 hält Verpackungsaussenseiten im Warenregal und zu Hause hygienisch rein und verringert so die Verbreitungsmöglichkeiten von Keimen über die Packungsoberfläche signifikant. Für ein gutes Gefühl in Zeiten der Pandemie und darüber hinaus.

Anwendungsgebiete
  • Auf Folien und Beuteln für trockene und nasse Füllgüter einsetzbar
  • Geeignet für flexible Verpackungen in Pasteurisations- und Sterilisationsanwendungen

 Eigenschaften
 
  • Effiziente Keimreduzierung auf der Beuteloberfläche um bis zu 99,99 %
 
  • Lock 3 ist regulatorisch geprüft und für den indirekten Lebensmittelkontakt geeignet
 
  • Matte und glänzende Drucklackausführung erhältlich
 
  • Für den Einsatz im Tief-, Flexo- und Digitaldruck geeignet
 
  • Wirkprinzip von unabhängigen Instituten getestet nach ISO 21702 (mod.) und ISO 22196 (mod.) gegen Keime (Viren, Bakterien)
 
  • Wirkt auch z. B. bei der Gruppe der Coronaviren

 Mehrwert
 
  • Beutel mit antimikrobiellem Lack Lock 3 bleiben im Ladenregal und im Gebrauch zu Hause hygienisch rein

 
  • Weitergabe von Keimen (z. B. Viren und Bakterien) über die Beutelaussenseite wird signifikant reduziert

 
  • Kontinuierlicher und langanhaltender selbstentkeimender Effekt
 
  • Recycelfähigkeit der Beutel und Folien mit Lock 3 wird nicht beeinflusst

Natürliche Wirkungsweise: Keimreduzierung durch Licht und Luft

 

Die Lock 3 Hygiene-Technologie basiert auf dem Prinzip der natürlichen Photokatalyse. Ein patentiertes Molekül aktiviert durch die Einwirkung von Tages- oder Kunstlicht den Umgebungssauerstoff. Dadurch entsteht Singulett-Sauerstoff, der die Zellhüllen der Keime umspült und zerstört. Kontinuierlich und langanhaltend.


Unschlagbare Vorteile
 
  • Keine Verwendung von Nanopartikeln, Silber und giftigen Bioziden

 
  • Enthält keine toxischen oder mutagenen Bestandteile

 
  • Erzeugt keine Geruchsentwicklung oder Aerosolbildung

 
  • Selbstentkeimender Effekt wirksam auf feuchten und trockenen Oberflächen

 
  • Keine Abgabe von giftigen Chemikalien an die Umwelt
 
  • Keine Bildung von Resistenzen

Lesen Sie auch unsere Blogartikel zu Lock 3:

Keine Chance für Keime – Innovative Verpackungslösungen mit antimikrobiellem Lack
Keine Chance für Keime – Lock 3 jetzt auch für sterilisierte Produkte!

Oder kontaktieren Sie uns gleich für ein individuelles Angebot und weitere Informationen.
Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme telefonisch oder per Mail an melanie.hauser@wipf.ch

Melanie Hauser
Verkaufsleiterin
Industriestrasse 29
CH-8604 Volketswil 

T +41 44 947 22 61
melanie.hauser@wipf.ch